Forum Allmende
HOME    KONTAKT    IMPRESSUM

NEWSLETTER

Liebe Mitglieder/Innen,

das ist eine Premiere. Ein Newsletter vom Vorstand  des Forum Allmende. Wir wollen künftig in unregelmäßigen Abständen einen Newsletter schreiben, um Sie aktuell darüber zu informieren, was in unserem Verein so alles läuft…

Das Problem unseres Vereins besteht ja darin, dass unsere Mitglieder/Innen im ganzen Südwesten verstreut leben. Da hat es z.B. der FC Konstanz mit der Kommunikation etwas leichter. Die Kicker leben überwiegend an dem Ort, an dem ihr Gelände steht.

Der Einfachheit halber – es ist auch billiger – senden wir den Newsletter per E-Mail. Die wenigen Mitglieder/Innen, die nicht online sind, erhalten eine Kopie dieses Schreibens.  Zunächst ein Blick nach vorne:
Vom 6. bis zum 9. September tagt die Arbeitsgemeinschaft lit. Gedenkstätten und Gesellschaften (ALG) in Konstanz; ein Arbeitstag ist in Gottlieben bzw. in Gaienhofen geplant. Wie Sie wissen, sind wir Mitglied der ALG.
Eröffnet wird die Tagung am Donnerstag, 20 Uhr, Konzil Konstanz, mit einer öffentlichen Podiums-Diskussion zur Zukunft der „Orte für Worte“, also der Literatur- und Dichterhäuser. Das Podium ist gut besetzt, auch Mitglieder der ALG sind dabei: Prof. Wißkirchen (Lübeck) und Prof. Vidal (Landau/Koblenz). Aus Marbach reist Dr. Thomas Schmidt an, ein Vertreter der Uni Konstanz ist gemeldet – Dr. Kümmel-Schnur – und der Schweizer Publizist Stefan Keller beehrt uns. Die Moderation übernehme ich.

Zu der Veranstaltung  sind Sie herzlich eingeladen! Ebenso zur öffentlichen Lesung am Freitag, 7. September, 20 Uhr, Konzil, mit Monika Helfer (Vorarlberg), Peter Stamm (Winterthur) sowie Alissa Walser (Nußdorf/Frankfurt a.M.). Hier moderiert unsere Schriftführerin, Dr. Waltraut Liebl-Kopitzki.Vielleicht ist es Ihnen ja gar nicht bewusst: Forum Allmende feiert in diesem Jahr den 20. Geburtstag. Das Datum ist für den Vorstand Anlass für die beiden Veranstaltungen, die unter unserer Regie stattfinden. Auch die Tagung passt hier. Wir wollen damit natürlich für unseren Verein und unsere Ziele und Ideen werben – wir haben aktuell knapp 150 Mitglieder/Innen. Wir wachsen! Unsere eigenen Veranstaltungen werden von den Städten Konstanz und Kreuzlingen sowie vom Landkreis  unterstützt. – Das gesamte Tagungsprogramm steht auf unserer Homepage unter „Aktuelles“ (www.forum-allmende.de)  

Zweites Thema: Bei der Vorstandssitzung im Juli haben wir beschlossen, dass wir die nächste Mitgliederversammlung in Hohenems (Vorarlberg) abhalten. Selbstverständlich wird es wieder ein Rahmenprogramm geben, um das sich Ossi Burger kümmert. Bitte merken  Sie sich schon mal den Termin: Freitag, 19.  Oktober bis Sonntag, 21. Oktober. Weitere Informationen folgen rechtzeitig.

Drittes Thema:  Im nächsten Jahr (April) wird Arnold Stadler 65. Einige seiner Freunde, darunter Dr. Edwin Weber, Kulturbeauftragter des Landkreises Sigmaringen, sowie der Publizist Dr. Anton P. Knittel, arbeiten an einem Symposion. Da der Autor auch uns kein Unbekannter ist, er ein Hiesiger ist, hat der  Vorstand beschlossen, dass wir uns an dem Geburtstags-Symposion beteiligen. Der Hintergedanke ist, dass wir damit – geplant ist zudem eine kl. Ausstellung – auch im „Hinterland“ (Stadler)  Mitglieder und Aktivitäten generieren können.

Viertes Zukunftsthema:  2020 ist in Überlingen die Landesgartenschau. Ossi Burger, Überlinger Bürger, wird eine Forum-Allmende-Lesereihe auf den Weg bringen. Sie soll so ähnlich ausfallen, wie die wunderbaren  „Wohnzimmer-Lesungen“ auf der Höri.  Vielleicht ergibt sich eine Kombination  aus Garten- und Wohnzimmer-Lesungen. Mein Dank gilt jetzt schon mal dem Ossi!

Ein kurzer Rückblick noch: Bis in die zweite September-Woche hinein dauert noch die Ausstellung „Die Manns am Bodensee“. Manfred Bosch, einer der Gründer des Forums, hat sie kuratiert und auch das Buch dazu verfasst. Sie haben es als Jahresgabe erhalten. Die Ausstellung wird gut besucht, das Buch  gut verkauft. Die Stuttgarter Zeitung und die FAZ haben darüber geschrieben. Die Tagung wird die Ausstellung am Samstag, 8. September, besuchen.

Apropos Ausstellung: Die nächste Ausstellung im Hesse-Museum, 2019,  ist dem Libelle Verlag von Faude/Tschiemer gewidmet.  Der Verlag stellt nach 40 Jahren seinen Betrieb ein…

Es grüßt ganz herzlich aus Konstanz
Siegmund Kopitzki
Vorsitzender Forum Allmende                                                      17. August 2018