Forum Allmende
HOME    KONTAKT    IMPRESSUM

LITERATUR IM WOHNZIMMER

Bei „Literatur im Wohnzimmer“ treffen sich literarisch Interessierte etwa acht Mal im Jahr reihum in Orten der Höri zu Vorträgen über regionale AutorInnen und zu Lesungen aus deren Werk. Konzeption und Gestaltung der Reihe liegen in den Händen von Suzanne Dingler (Gaienhofen) unter Assistenz von Bruno Epple.

Bisher fanden folgende Wohnzimmer-Lesungen statt:
 
Bruno Epple liest Jacob Picard (bei S. Dingler, Gaienhofen, 22. Mai 2009, Lesung Epple)
 
Bärbel Anders und Fee Andresen lesen Elisabeth Rupp; Manfred Bosch stellt die Autorin vor (bei F. Andresen, Hemmenhofen, 10. Juli 2009)
 
Bruno Epple liest Eigenes; Kornelie Buck spielt Klavier (bei K. Buck, Horn, 4. September 2009)

Ursula Flügler spricht über Ernst Jünger und liest aus „Marmorklippen“ (bei Ch. Altona, Weiler, 6. November 2009)
 
Werner Trapp liest aus Erich Blochs „Das verlorene Paradies“
(bei S. Dingler, Gaienhofen, 3. März 2010)
 
Dr. Hellmut Klocke liest aus Martin Walsers „Ein springender Brunnen“ und „Das fliehende Pferd“;
K. Buck am Klavier (bei K. Buck, Horn, 16. April 2010)
 
Ursula Flügler über Marie Luise Kaschnitz; Fee Andresen liest aus „Orte“
(bei Drs. Mäder, Hemmenhofen, 11. Juni 2010)
 
Bruno Epple liest und spricht über J. P. Hebels Gedicht „Vergänglichkeit“
(bei Prof. Ott, Öhningen, 1. Oktober 2010)
 
Mary Sauter liest aus ihrer Biographie „Heute geschlossen – Mutter verreist“.
Einführung Bruno Epple (bei Gnädinger, Kattenhorn, 12. November 2010)

Bruno Epple liest aus Bacmeisters „Der lichte Sieg“ und zwei Erzählungen
(bei Stöhr, Kattenhorn, 25. Februar 2011)

Bärbel Anders und Fee Andresen lesen aus Käthe Vordtriedes „Mir ist es noch wie ein Traum...“,
Manfred Bosch stellt die Autorin vor (bei Andresen, Hemmenhofen, 6. Mai 2011)

Ekkehard Faude liest aus Nelly Dix´ „Ach meine Freundin...“ (bei Ch. Altona, Weiler, 15. Juli 2011)

Dr. Jochen Greven liest aus Nonnenmanns „Teddy Flesh...“ und „Herbst“. Die Witwe, Frau Schwab, ist anwesend; bei S. Dingler, Gaienhofen, 10. September 2011)

Maria Schütze-Bergengruen liest aus Werken ihres Vaters Werner Bergengruen
(bei Drs. Mäder, Hemmenhofen, 7. Oktober 2011)

Gäste lassen Suzanne Dingler anlässlich ihres 86. Geburtstages mit eigenen und ausgesuchten Texten hochleben (bei Prof. Ott, Öhningen, 25. November 2011)

Oswald Burger und Hansjörg Straub lesen aus „Die Levingers“ und stellen die Schriftstellerin Barbara Lee
(= Levinger) und das Schicksal ihrer Familie vor (bei K. Buck, Horn, 20. Januar 2012)

Prof. Ulrich Ott stellt den Diplomaten und Schriftsteller Harry Graf Kessler vor; Frau Ott liest aus seinen Tagebüchern. (bei Prof. Ott, Öhningen, 9. März 2012)

Irmtraud Prahst spricht über Christoph Martin Wieland
(bei Frau Dr. Schild, Horn, 11. 5. 2012)

Bruno Epple liest neue Gedichte; Klavierbegleitung Kornelie Buck
(bei Kornelie Buck, Horn, 15. 6. 2012 und in Wangen, 22. 6.)

Felicitas Andresen liest aus ihrem Roman „Fichte im Bett“ und neue Prosa
(bei Dres. Mäder, Hemmenhofen, 20. Juli)

Literarisches Quodlibet. Jeder Gast trägt sein Lieblingsgedicht vor – und erläutert es.
(bei Dr. Schaffer, 3. August 2012, Allensbach).

Bärbel Anders, Fee Andresen und Manfred Bosch stellen Kurt Badts Bodensee-Erinnerungen „Mir bleibt die Stelle lieb, wo ich gelebt“ vor (bei Dres. Ulrike und Matthias Vincenz, Kattenhorn, 28. September 2012).

Matthias Spranger spricht über den Dichterpfarrer Heinrich Hansjakob
(bei Suzanne Dingler, Gaienhofen, 9. November 2012).

Eduard Fueter spricht über den Schweizer Naturforscher Johann Jacob Scheuchzer und seine „Physica Sacra“ (bei Hanno Kunz und Helmut Schlichtherle, Wangen, 1. Februar 2013).

Bruno Epple stellt den Thurgauer Schriftsteller Otto Frei vor
(bei Elisabeth und Dieter Stöhr, Kattenhorn, 8. März 2013).

Ekkehard Faude stellt den Schriftsteller und letzten Kanzler des Malteserordens, Joseph Albrecht von Ittner, vor (bei Kornelie Buck, Horn, 12. April 2013).

Walter Rügert referiert über Emanuel von Bodman; Bruno Epple liest aus dessen „Buch der Kindheit“
(bei Dr. Schaffer, Allensbach, 3. Mai 2013).

Prof. Dr. Dr. Heinz Schott spricht unter dem Titel „Magnetisieren ist: dieses Feuer... mittheilen“ über Franz Anton Mesmer (bei Dres. Mäder, Hemmenhofen, 28. Juni 2013)

Oswald Burger spricht über den Künstlerkreis auf dem Überlinger Hungerhügel (Bei Dres. Vincenz, Kattenhorn, 27. 9. 2013).

Manfred Bosch spricht über das Meersburger „Glaserhäusle“ von Fritz und Hedwig Mauthner und seine Gäste (bei Baron von Bodman, Hemmenhofen, 22. November 2013).

Dr. Inga Pohlmann spricht über Heinrich Ernst Kromer (bei Elisabeth und Dieter Stöhr, Kattenhorn, 24. Januar 2014)

Bruno Epple stellt den Schriftsteller Gerold Späth vor und liest aus seinem Buch „Balzapf oder als ich auftauchte“ (1977). (Bei Suzanne Dingler, Gaienhofen, 21. Februar 2014).

Prof. Ulrich Ott stellt den Schriftsteller Rudolf Borchardt (1877-1945) vor; Frau Ott liest Texte Borchardts. (Bei Familie Ott, Öhningen, 4. April 2014).

Hubert Sontheim stellt die jüdische Autorin Lotte Paepcke und ihren Vater Max Mayer vor. Inga Pohlmann liest Texte Lotte Paepckes (Bei Brigitta und Dr. Uwe Schaffer, Allensbach, 23. Mai 2014).

Oswald Burger spricht unter dem Thema „Der Schreibtisch am See“ über den Dichter Friedrich Georg Jünger. (bei Dres. Mäder, Hemmenhofen, 11. Juli 2014).

Dr. Albrecht Regenbogen spricht über Berthold Auerbach (bei Dres. Ulrike und Matthias Vincenz, Kattenhorn, 26. September 2014)  

Manfred Bosch spricht über Julie und Jakobus Weidenmann; es lesen Inga und Rainer Pohlmann (bei Inge und Dr. Hartmut Gräf,  Kattenhorn, 7. November 2014)  

Bruno Epple führt in der Radolfzeller Villa Bosch durch seine Ausstellung „Bruno Epple – Bilder“ und liest Texte zum Thema (30. Januar 2015).

Oswald Burger: Karl May am Bodensee. Mit Ehrung von Suzanne Dingler anlässlich der 40. Wohnzimmerlesung (Bei Kornelie Buck, Horn, 27. März 2015). 

Ekkehard Faude stellt den Vorarlberger Schriftsteller und Sozialreformer Franz Michael Felder vor und liest aus seinem Werk. (Bei Baron von Bodman, Hemmenhofen, 8. Mai 2015). 
 
Dr. Guntram von Schenck stellt den Arzt, Schriftsteller und Maler Traugott von Stackelberg vor. Inga Pohlmann liest aus dem Werk. (Bei Dr. G. von Schenck, Radolfzell, 19. Juni 2015).
 
Hubert Sontheim stellt die Vorarlberger Dichterin Paula Ludwig vor; Inga Pohlmann liest aus ihrem Werk.
(Bei Elisabeth und Dieter Stöhr, Kattenhorn, 24. Juli 2015).
 
Rolf Langendörfer aus Badenweiler stellt den Dichter René Schickele (1883-1940) und seinen Bezug zum Bodensee vor. (Bei Suzanne Dingler, Gaienhofen, 21. August 2015).  
 
Bruno Epple stellt den Thurgauer Dino Larese und sein Werk vor (bei Brigitta und Uwe Schaffer, Allensbach, 18. September 2015).

Bruno Epple und Dr. Ulrich Ott stellen Ulrich Bräker und seinen „Armen Mann im Tockenburg“ vor
(bei Dr. Ott. Öhningen, 13. November 2015)

Manfred Bosch stellt den Emigranten Max Barth vor; Rainer Pohlmann liest aus seinen Arbeiten (bei Dr. Edith  Boeckh, Gaienhofen, 28. Januar 2016)

Inga Pohlmann stellt die Schriftstellerin Harriet Straub (verh. Mauthner, 1872-1945) vor und liest aus ihrem Werk (bei Ehepaar Stöhr, Kattenhorn, 18. März 2016).  

Karl Schmidt stellt die Schriftstellerin Lilly Braumann-Honsell (1876-1954) vor und liest aus ihrem Buch „Kleine Welt, große Welt. Frauen erleben ein Jahrhundert am Bodensee“ (bei Kornelie Buck, Horn, 22. April 2016).   

Inga Pohlmann stellt den Singener Arzt Dr. Karl Huck (1880-1947) vor und liest aus seinen Erinnerungen
(bei Dres. Vincenz, Kattenhorn).

Bruno Epple liest aus seinem neuen Buch „Blatt um Blatt“ (bei Familie Dr. Schaffer, Allensbach, 15. Juli 2016).

Manfred Bosch spricht über Viktor Mann und sein Buch „Wir waren fünf“ (bei Familie Utta und Othmar von Bodman, Hemmenhofen, 26. August 2016).

Dr. Ulrich Ott stellt den Klassiker-Verleger und Unternehmer Johann Friedrich Cotta vor (bei Ehepaar Angelika und Ulrich Ott, Öhningen, 4. November 2016).

Manfred Bosch stellt den dänischen Dichter Martin Andersen Nexö vor; Oswald Burger liest aus seinem Buch „Jeanette“ über die Zeit am Bodensee (bei Ehepaar Stöhr, Kattenhorn, 13. Januar 2017).

Ekkehard Faude im Gespräch. Mit dem Verleger unterhält sich Manfred Bosch (bei Dr. Edith Boeckh, Gaienhofen , 17. Februar 2017).

Inga Pohlmann stellt die St. Galler Dichterin Regina Ullmann vor und liest aus ihrem Werk (bei Utta und Othmar von Bodman, Hemmenhofen, 31. März 2017)

Guntram von Schenck stellt die Zeit von Hans Leip am Bodensee vor; Inga und Rainer Pohlmann lesen aus seinem Werk (bei Guntram von Schenck, Radolfzell, 12. Mai 2017)

Felicitas Andresen stellt die Dichterin Annette Kolb (1870-1967) vor und liest aus ihrem Buch „Daphne Herbst“. Kornelie Buck begleitet sie musikalisch am Flügel. (Bei Dres. Mäder, Gaienhofen, 23. Juni 2017).